t-online.de geht mit Gleiss, Hogan, Noerr und Freshfields an Ströer

Die Deutsche Telekom verkauft ihre Online-Plattform t-online.de und den Digitalvermarkter InteractiveMedia CCSP an Ströer. Gleiss Lutz (Partner: Ralf Morshäuser, Peter Steffen Carl (M&A/Gesellschaftsrecht, München), Steffen Krieger (Arbeitsrecht, Düsseldorf) und Johann Wagner (Steuerrecht, Hamburg)), Hogan Lovells (Christian Stoll, Susanne Karow, Burkhart Goebel (alle IPMT) und Marc Schweda (Kartellrecht, alle Hamburg)) und Noerr (Peter Bräutigam (IT/Multimedia- und Internetrecht, München))…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Geldinstitut | 27. Mai 2020

Bis Mitte Februar war die Welt noch in Ordnung. Auch für Christian Sewing und die Deutsche Bank. Doch dann kam Corona. Der Kurs der Deutsche Bank-Aktie war zuvor rasant bis auf 10,37… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×