Weil berät Pfleiderer-Aktionäre im Zuge der Restrukturierung

Die Hauptversammlung des börsennotierten Bauzulieferers Pfleiderer hat am 21.7.11 den erforderlichen Kapitalmaßnahmen für die finanzielle Sanierung des Unternehmens zugestimmt.

Das Konzept beinhaltet u. a. einen Kapitalschnitt, eine anschließende Barkapitalerhöhung von bis zu 100 Mio. Euro, einen Forderungsverzicht der Alt-Gläubiger sowie die Umwandlung bestehender Hybridanleihen in Eigenkapital (Debt-to-Equity-Swap). Außerdem stellen die Alt-Gläubiger neues Fremdkapital bis zu 140 Mio. Euro zur Verfügung, darunter die Finanzinvestoren Strategic Value Partners und Oak Hill Advisors.

Beraten wurden die Investoren von einem Team der Sozietät Weil, Gotshal & Manges unter Federführung des Frankfurter Partners Uwe Hartmann (Restrukturierung). Die beschlossenen Kapitalmaßnahmen müssen noch ins Handelsregister eingetragen werden. Einzelne Aktionäre haben bereits angekündigt, gegen den Beschluss der HV vorzugehen.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

29. Juli 2011

Platzverweis für Spielplannutzer

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat mitgeteilt, dass sie die kommerzielle Nutzung ihrer Spielpläne ab Januar 2012 von einer Genehmigung abhängig macht. Dass Fußballspielpläne urheberrechtlich... mehr