EADS-Division Cassidian gründet Joint-Venture mit Rheinmetall

"Die internationale Sozietät Clifford Chance hat Cassidian, die Verteidigungssparte des EADS-Konzerns, beim Abschluss eines Joint-Ventures mit Rheinmetall begleitet. Das Beratungsteam bestand aus den Partnern Nicole Englisch (Corporate, München) und Marc Besen (Kartellrecht, Düsseldorf). "

Das neu zu gründende Gemeinschaftsunternehmen wird die bisherigen Aktivitäten von Rheinmetall in den Bereichen unbemannte Flugsysteme und Frachtladesysteme, z. B. für die Airbus-Riesenflieger A380 und A400M, umfassen. Cassidian wird daran mit 51% und Rheinmetall mit 49% beteiligt sein. Vorbehaltlich aller notwendigen Zustimmungen und kartellrechtlichen Genehmigungen wird Cassidian die Anteile bis Mitte 2012 erwerben.

Cassidian ist einer der weltweit größten Anbieter globaler Sicherheitslösungen und -systeme für zivile und militärische Kunden. Das Joint-Venture mit Rheinmetall bietet nun die Möglichkeit, das Produktportfolio deutlich zu erweitern. Im Jahr 2010 erwirtschaftete die EADS-Rüstungssparte mit rd. 28 000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 5,9 Mrd. Euro.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

27. Januar 2012

Deutsche Post behält Postident

Die Deutsche Post wurde von einem Linklaters-Team um Partner Carsten Greve (Kartellrecht, Düsseldorf) erfolgreich in einem Gerichtsverfahren gegen ihre Konkurrenten 1&1-Internet AG... mehr

27. Januar 2012

Lenovo Group schliesst Übernahme von Medion ab

Die Medion AG und die Lenovo Germany Holding, eine Tochtergesellschaft der chinesischen Lenovo Group, haben einen Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit Medion als beherrschtem... mehr

27. Januar 2012

Bundesregierung geht Steuervereinfachung an

"Die Bundesregierung geht erneut das Thema Steuervereinfachung an. Nach den im vergangenen Jahr auf den Weg gebrachten Entlastungen für die Bürger seien nun die Unternehmen an der Reihe,... mehr

27. Januar 2012

Gesetzesentwurf für Insolvenzrechtsreform

"Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzesentwurf für die zweite Stufe der Insolvenzrechtsreform vorgelegt. Kernpunkt ist die Beschleunigung der so genannten Restschuldbefreiung,... mehr