Steuerabkommen mit der Schweiz droht zu scheitern

"Das mit der Schweiz ausgehandelte Steuerabkommen droht am Widerstand des Bundesrats zu scheitern. Vor allem in den SPD-geführten Bundesländern wächst die Kritik. "

Das Abkommen sieht vor, dass Kapitalerträge, die Deutsche in der Schweiz erwirtschaften, ab 2013 besteuert werden und Kapitalflüchtlinge ihr in der Schweiz geparktes Vermögen durch eine einmalige Nachversteuerung legalisieren können. Besonders letzteres will die SPD verhindern, da ihrer Meinung nach „kriminelle Steuerhinterzieher“ dadurch amnestiert würden. Die Deutsche Steuer-Gewerkschaft bemängelt zudem Schlupflöcher im Abkommen, da betroffene Bankkunden noch bis 2013 die Gelegenheit bekommen, ihr Vermögen von der Schweiz in andere Steueroasen zu transferieren. Rund 150 Mrd. Euro deutsches Schwarzgeld soll in Schweizer Banken lagern.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

15. September 2011

Oppenhoff & Partner verstärkt M&A-Praxis

"Jan Möller wechselt von Clifford Chance zu Oppenhoff. Er war dort Counsel und spezialisiert auf die Beratung bei Unternehmenskäufen, Joint-Ventures und Reorganisationen. " mehr

15. September 2011

Buse Heberer Fromm eröffnet Country Desk Polen

"Buse Heberer Fromm hat zum 1.9.11 das Country Desk Polen eröffnet. Mit dem vor einiger Zeit erfolgten Eintritt zweier auch in Polen als Rechtsanwälte zugelassener Associates polnischer... mehr

15. September 2011

Infrastrukturinvestitionen im Energiesektor

Die deutsche Energiewirtschaft befindet sich in einem Veränderungsprozess, der für nationale und internationale Marktteilnehmer Chancen wie auch Risiken birgt. So soll der Anteil erneuerbarer... mehr