Strafzölle für China

"Die EU verlängert die Strafzölle auf Solarpaneele aus China um zwei Jahre. Das beschlossen die EU-Staaten gemeinsam in Brüssel. Betroffen sei aber nur eine Minderheit der chinesischen Unternehmen, erklärte die EU-Kommission. "

Die meisten Firmen blieben straffrei, weil sie sich an Exportbedingungen halten, die die EU und China bereits im Sommer ausgehandelt hatten. Die Zölle gelten seit dem 6.12.2013. Damit geht Europa gegen Unternehmen vor, die ihre Produkte aus EU-Sicht zu unzulässig niedrigen Preisen anbieten (Dumping). Die EU straft nun auch Unternehmen, die von Subventionen des chinesischen Staates profitieren. Bereits im Juni hatte die EU-Kommission Anti-Dumping-Zölle beschlossen, diese galten aber zunächst nur für ein halbes Jahr.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

11. Dezember 2013

ThyssenKrupp veräussert US-Werk mit Linklaters

"Unter der Federführung von Partner Ralph Wollburg (Corporater, Düsseldorf) hat Linklaters ThyssenKrupp darin unterstützt, das Stahlwerk in Alabama an ArcelorMittal und den japanischen... mehr

11. Dezember 2013

Sky kauft mit Milbank zu

"Sky Deutschland hat mit der Sozietät Milbank, Tweed, Hadley & McCloy die Produktionsgesellschaft Plazamedia und einen 25,1%-Anteil am TV-Sender Sport1 von Constantin Sport gekauft.... mehr

11. Dezember 2013

Verkauf von LS Kunststofftechnik

"Der Industriekonzern Saint-Gobain hat die LS Kunststofftechnologie GmbH erworben. Ein Taylor-Wessing-Team um die Partner Peter Hellich (München) und Maria Weiers (Düsseldorf, beide... mehr

11. Dezember 2013

Libor-Strafe für acht Banken

"Die EU-Kommission hat Kartellstrafen in Höhe von insgesamt 1,71 Mrd. Euro gegen acht europäische Großbanken verhängt. Hintergrund ist die Manipulation der Interbanken-Zinssätze Libor... mehr

11. Dezember 2013

Der Staatsanwalt als Freund und Helfer

"Unternehmen und Privatpersonen, die durch Straftaten geschädigt werden, können sich das Strafrecht und die Schlagkraft der Ermittlungsbehörden zunutze machen. Vor allem Schadensersatzansprüche... mehr