Insolvente Solar Millenium wird US-Projektgeschäft los

"Im Verkaufsprozess des insolventen Solarkraftwerksbauers Solar Millenium hat der vorläufige Insolvenzverwalter Volker Braun, Anwalt im Nürnberger Büro von Schulze & Braun, eine erste Schlüsselbeteiligung verkauft. Der Projektentwickler solarhybrid hat die US-Beteiligungen einschließlich des 70%-Anteils an Solar Trust of America übernommen. Damit werden alle Kraftwerksprojekte von Solar Millenium übertragen, darunter auch das Blythe Solar Power Project, das nach seiner Fertigstellung das größte Solarkraftwerk der Welt sein soll."

Der Kaufvertrag steht unter der aufschiebenden Bedingung, dass solarhybrid bis zum 31.3.12 Bürgschaften von Solar Millenium ablöst, die im Zusammenhang mit den US-Projekten stehen. Bereits mit der Vertragsunterzeichnung hat sich solarhybrid verpflichtet, die Finanzierung des US-amerikanischen Geschäfts sicherzustellen. Über den Kaufpreis selbst haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die Zahlung wurde dabei an das Erreichen bestimmter Zwischenziele geknüpft. solarhybrid plant, einige der erworbenen Projektrechte direkt weiterzuverkaufen.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

10. Februar 2012

Erfolgreiches Debüt für Schaeffler

Mit Erfolg hat der Automobilzulieferer Schaeffler an den internationalen Kapitalmärkten debütiert. Das Unternehmen platzierte Hochzinsanleihen mit einem Gesamtvolumen von rund 2 Mrd.... mehr

10. Februar 2012

Siemens greift erneut bei IBS zu

Der Münchener Technologiekonzern Siemens will die Übernahme des Industriesoftwareentwicklers IBS im zweiten Anlauf perfekt machen. Mit der Gründerfamilie Schröder hat Siemens bereits... mehr

10. Februar 2012

SPD für besseren Schutz von Whistleblowern

"Die SPD-Bundestagsfraktion macht sich für einen besseren Schutz so genannter Whistleblower stark. Ein entsprechender Gesetzesentwurf wurde in dieser Woche in den Bundestag eingebracht... mehr