Chinesischer Baukonzern steigt bei der Putzmeister-Gruppe ein

Der chinesische Baukonzern Sany Heavy Industries hat über seine deutsche Tochter Sany Deutschland den Maschinenbauer Putzmeister erworben.

Die Putzmeister-Gruppe ist einer der führenden Hersteller von Betonpumpen und Mörtelmaschinen, die vor allem in der Bauindustrie und im Berg- und Tunnelbau eingesetzt werden. Es ist die bislang größte Akquisition eines chinesischen Investors in Deutschland.

Ein Team von Shearman & Sterling um Partner Thomas König (Gesellschaftsrecht/M&A, Frankfurt) hat Sany Deutschland bei der Übernahme beraten.

Baker & McKenzie begleitete die Putzmeister-Eigentümer Karl Schlecht Stiftung (KSG) und Karl Schlecht Familienstiftung (KSF). Tätig waren die Partner Nikolaus Reinhuber und Thomas Gilles (beide M&A, Frankfurt). Die Sozietät arbeitete bei dem Mandat mit der Stuttgarter Kanzlei Stahl & Kessler (Partner Michael Stahl, M&A) zusammen.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

03. Februar 2012

Börsenbetrug soll EU-weit bestraft werden

"Die EU will Börsenbetrug und Aktienmanipulation einen Riegel vorschieben. Bei einem Treffen am 27.01.12 in Kopenhagen berieten die EU-Justizminister über gemeinsame strafrechtliche... mehr