Weitere Personalien im Überblick

KPMG Law holt neue Partner für Banking und Real Estate

Mit gleich zwei Neuzugängen verstärkt die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft ihre Praxisgruppen Legal Financial Services sowie Bau- und Immobilienrecht an den Standorten Düsseldorf und München.

Zum 1. April startete Neu-Partner Matthias Lüger in der von Miriam Bouazza geleiteten Solution Line Legal Financial Services bei KPMG Law. Von Düsseldorf aus berät Lüger künftig vor allem zu Fragen des Datenschutzrechts, zu Compliance und Geldwäsche für Mandanten der Finanzdienstleistungsbranche. Erfahrungen in diesem Bereich sammelte Lüger u.a. als Syndikusrechtsanwalt der Santander Bank, wo er seit 2013 die Bereiche Regulatory Compliance, Data Protection & Customer Taxes verantwortete und den Aufbau der MaRisk-Compliance-Funktion und weiterer Überwachungssysteme vorantrieb. In seiner neuen Funktion wird sich Lüger neben der Mandantenberatung auf die Entwicklung von Standardprodukten und technischen Lösungen fokussieren. 

Ebenfalls zum 1. April begrüßte das Münchener KPMG Law-Team Michael Neher. Neher kommt von Gleiss Lutz und begleitet künftig als Senior Manager Immobilientransaktionen sowie die Entwicklung und Vermietung von gewerblichen Immobilien. Zu seinen Mandanten zählen vorrangig institutionelle Investoren und Family Offices. 

 

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

Bilanzprüfung | 28. April 2022

KPMG lässt Adler Group aufatmen

Betrüger, Kleptokraten und Bond-Bösewichte seien im Management versammelt, nicht damit beschäftigt, einen soliden Immobilienkonzern zu führen, sondern sich und ihr zwielichtiges Umfeld… mehr