Weitere Deals im Überblick

CMS und Mayer Brown begleiten Dow-Einstieg bei LNG-Terminal Stade

Der US-Chemiekonzern Dow beteiligt sich mit einem Minderheitsanteil an dem geplanten Flüssiggas (LNG)-Terminal im niedersächsischen Stade, das längerfristig auch für die Versorgung mit flüssigem Wasserstoff dienen soll. Der Terminalbetreiber Hanseatic Energy Hub (HEH) hat den Bau schon beantragt, spätestens 2026 soll das Terminal in Betrieb sein. Dow ist gemeinsam mit u.a. dem belgischen Gasinfrastrukturbetreiber Fluxys an HEH beteiligt.

Berater Dow Chemical
Mayer Brown - Julian Lemor, Carsten Flaßhoff (beide Corporate/M&A), Fabian Hartwich (Immobilienrecht), Christian Horstkotte (Kartellrecht), Volker Junge (Steuerrecht)

Berater Hanseatic Energy Hub
CMS Hasche Sigle: Hilke Herchen, Holger Kraft (beide Corporate/M&A), Fritz von Hammerstein (Öffentliches Recht), Dorothée Janzen (Energierecht), Dr. Jost Kienzle, Christoph Zarth (beide Maritimes Wirtschaftsrecht)

Berater Fluxys
White & Case: Matthias Kiesewetter (M&A), Axel Schulz (Kartellrecht)

Alle Berater sind aus dem Markt bekannt.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

Bilanzprüfung | 28. April 2022

KPMG lässt Adler Group aufatmen

Betrüger, Kleptokraten und Bond-Bösewichte seien im Management versammelt, nicht damit beschäftigt, einen soliden Immobilienkonzern zu führen, sondern sich und ihr zwielichtiges Umfeld… mehr