Personalie des Monats

Advant Beiten eröffnet Freiburger Büro mit Corporate-Team von Friedrich Graf von Westphalen

Barbara Mayer
Barbara Mayer © Advant Beiten

Für FGvW ist es der größte Einschnitt seit der Trennung von Graf von Westphalen Ende 2010: Drei zentrale Partner mit Schwerpunkt auf Gesellschaftsrecht und M&A gehen zu Advant Beiten.

Barbara Mayer, bis April Co-Managing Partnerin von FGvW, wechselt gemeinsam mit Gerhard Manz, einem der bekanntesten Transaktionsanwälte der Kanzlei, dem jungen Vollpartner Jan Barth und weiteren rund zehn Berufsträgern. Starttermin für den neuen Beiten-Standort soll im dritten Quartal sein.

Die Corporate-Praxis bei Beiten wächst damit auf deutschlandweit 18 Partner an, Manz steigt als of Counsel ein. Bei FGvW verbleibt rund ein Dutzend Corporate-Partner an den Standorten Köln, Frankfurt und Berlin. Allerdings galt die Freiburger Praxis mit Mandanten wie Duravit, Festo oder Getinge als tragende Säule der Kanzlei, gerade im Transaktionsbereich. Auch das grenzüberschreitende Geschäft lief zu einem bedeutenden Teil über Freiburg. 

Ein Anlass für den Wechsel zu Beiten dürfte der gemeinsame Kontakt zu der italienischen Advant-Kanzlei NCTM gewesen sein. Potenzielle Synergien warten auch in Frankreich sowie im süd- und südwestdeutschen Mittelstand, in dem sowohl Beiten als auch die Freiburger FGvW-Anwälte gut vernetzt sind. Daneben betonte Mayer strategische Differenzen. „Kurz gefasst: Es gibt zu unterschiedliche Vorstellungen von der künftigen Ausrichtung und der weiteren Entwicklung des Freiburger Standorts, unterschiedliche Ambitionen und unterschiedliche Vorstellungen über notwendige Investitionen in die Zukunft der Sozietät“, erläuterte sie auf Nachfrage.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

Bilanzprüfung | 28. April 2022

KPMG lässt Adler Group aufatmen

Betrüger, Kleptokraten und Bond-Bösewichte seien im Management versammelt, nicht damit beschäftigt, einen soliden Immobilienkonzern zu führen, sondern sich und ihr zwielichtiges Umfeld… mehr