Kanzleien intern

Mazars stellt sich bei der Complianceberatung breiter auf

Zum Jahreswechsel hat die Wirtschaftsprüfungs- und Rechtsberatungsgesellschaft Mazars mit "Forensic & Investigations" einen neuen Bereich geschaffen, der die Complianceberatung erweitert.

Zu diesem Zweck heuerte Mazars ein sechsköpfiges Team um die frühere EY-Partnerin Sandra Häberli an. Die 43-Jährige gilt als Expertin für Wirtschaftskriminalität mit den Schwerpunkten Betrugsermittlung und Unternehmensintegrität.

Das neue Team wird Mandanten künftig dabei unterstützen, potenzielle Pflichtverstöße aufzudecken, Schäden vom Unternehmen abzuwenden und Risiken für zukünftiges Fehlverhalten zu minimieren. Mithilfe von forensischen Untersuchungen gehen die Expertinnen und Experten Verdachtsfällen nach, sammeln gerichtsverwertbare Beweismittel und geben der Geschäftsführung damit eine Entscheidungsgrundlage für das weitere Vorgehen an die Hand. Gleichzeitig sind sie in der Lage, das Unternehmen bei allen weiteren Schritten, die sich aus der Untersuchung ergeben, wie beispielsweise die Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen oder die Vermeidung von Steuerstrafverfahren, zu beraten. 

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Rückversicherer | 25. April 2022

Munich Re-Hauptsitz

Wenn Munich Re am Donnerstag (28.4.) zur Hauptversammlung bittet, werden die Themen „Dividende“, „Kriegsschäden“ und „Cyber-Security“ eine wichtige Rolle in der Diskussion einnehmen.…

| Finanzvertrieb | 04. April 2022

MLP drückt in der betrieblichen Vorsorge auf die Tube. Dazu sucht der Wieslocher Finanzdienstleistungskonzern verstärkt Kontakt zu den Unternehmen der RVM-Gruppe, der Industriemakler-Tochter…

| Rente | 01. April 2022

Es ist still geworden um die Reform der Altersvorsorge. Freilich haben Corona, der Ukraine-Krieg und dazwischen der Regierungswechsel in Deutschland viele andere Themen in den Schatten…

Halbleiter | 28. März 2022

Ohne Halbleiter geht fast nichts mehr in der modernen Welt

Getrieben von einer aktuell kaum zu sättigenden Nachfrage betreibt der Halbleitersektor gerade einen massiven Kapazitätsaufbau (s. „Unsere Meinung“ auf S. 1). Wir vergleichen die Marktposition…