Deal des Monats

Allianz Global Investors legt mit POELLATH Klima-AIF auf

_ Allianz Global Investors bietet einen weiteren Fonds für nachhaltigkeitsbewusste Anleger an. Im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft u. a. mit der Europäischen Investitionsbank (EIB) entsteht der Emerging Market Climate Action Fund (EMCAF). Für die rechtliche Beratung holte der Asset Manager die Kanzlei POELLATH ins Boot.

Ein Team um Partner Peter Bujotzek (Private Equity/Investmentsteuerrecht, Frankfurt) begleitete Allianz Global Investors zu allen vertraglichen, steuerlichen und aufsichtsrechtlichen Aspekten der Fondsstrukturierung, Vertragsdokumentation und Verhandlungen mit Investoren. Zu Fragen des luxemburgischen Rechts – der EMCAF ist in der Rechtsform einer luxemburgischen Kommanditgesellschaft organisiert – unterstützte zudem ein Team der Kanzlei Elvinger Hoss Prussen

Der EMCAF ist ein geschlossener Alternativer Investmentfonds (AIF) mit einem Zielvolumen von 500 Mio. Euro und einer Einstufung als sogenannter "Artikel-9-Fonds" nach der EU-Offenlegungsverordnung SFDR. Als Dachfonds unterstützt der EMCAF klimabezogene Investmentfonds und Projekte in Schwellen- und Entwicklungsländern, wie z. B. Onshore-Windparks, Photovoltaikanlagen sowie Energieeffizienzprojekte im Wohnungsbau und in der Industrie. Neben der Europäischen Investitionsbank und der Allianz fungieren die Regierungen von Deutschland und Luxemburg, der Nordic Development Fund sowie der schwedische Versicherer Folksam als Ankerinvestoren. 

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

25. November 2021

BaFin tritt bei N26 auf die Wachstumsbremse

Bissiger werden will die BaFin unter ihrem neuen Präsidenten Mark Branson. Das bekommt jetzt auch die schnell wachsende Smartphone-Bank N26 zu spüren, die wegen verspäteter Geldwäscheverdachtsmeldungen… mehr