Weitere Deals im Überblick

Berliner Fintech sammelt mit CMS mehr als 5 Mio. US-Dollar ein

Das Berliner Immobilien-Fintech-Startup Urbyo hat bei einer Seed-Finanzierungsrunde mehr als 5 Mio. US-Dollar erhalten.

Urbyo vertraute dabei auf die Expertise der Kanzlei CMS Deutschland, tätig war ein Team um die Partner Jörg Zätsch (Corporate/Venture Capital, Berlin), Rolf Hempel (Competition & EU, Stuttgart) und Florian Dietrich (TMC, Köln).

Die Runde wurde vom New Yorker Venture Capital-Investor Zigg Capital angeführt. Beteiligt waren außerdem Entrée Capital, prominente Business Angels und Unternehmer sowie June Fund, ein globaler Technologie-Investor, der Urbyo seit seiner Gründung im Januar 2021 unterstützt hat. Urbyo bietet über seine Plattform einen vereinfachten Zugang zum Immobilienmarkt an, der insbesondere privaten Anlegern das Investment in Immobilien erleichtern soll.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Energieversorgung | 16. Mai 2022

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine brachte im Energiesektor das einstige Mantra „möglichst günstig“ in Windeseile zum Verstummen. Statt Öl sollen es jetzt Windräder richten:…

| Biotechnologie | 16. Mai 2022

Der Hype um Biontech ist zuletzt mächtig abgeflacht. Vom Allzeithoch bei 395,00 Euro haben die auf Xetra gut handelbaren ADRs (156,05 Euro; US09075V1026) mehr als 60% eingebüßt, YTD…

| Landwirtschaft | 11. Mai 2022

Seit der Monsanto-Übernahme stand das giftige Glyphosat bei Bayer vor allem für teure Gerichtsprozesse in den USA und viel schlechte Presse in der Heimat. Mit dem Krieg in der Ukraine…

| Wasserstoff | 06. Mai 2022

Für mitreißende Vorträge ist Stefan Hartung, zum Jahresbeginn vom Chef der mit 58% Umsatzanteil größten Bosch-Sparte Mobility zum Konzern-CEO aufgerückt, durchaus bekannt. Wenn der…

| Versicherungsunternehmen | 06. Mai 2022

Noch ist von Verunsicherung aufgrund des Kriegs in der Ukraine und seinen Folgen bei der Talanx nicht viel zu spüren. Mit einem starken Prämienwachstum von 16,5% auf 15,9 (Vj.: 13,6)…