F+B-Index

Preise für Wohneigentum steigen weiter

_ Befeuert von weiter steigenden Preisen im Eigentumssegment stieg der F+B-Wohn-Index Deutschland als Durchschnitt der Preis- und Mietentwicklung von Wohnimmobilien für alle Gemeinden in Deutschland im ersten Quartal um 1,9% im Vergleich zum Schlussquartal 2020 und sogar um deutliche 4,3% im Jahresvergleich.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Bauprodukte aus nachwachsenden Rohstoffen | 28. Januar 2022

Steico strotzt dem Preisdruck“ schrieben wir im Rahmen der Q3-Zahlen des Herstellers grüner Dämmstoffe für die Bauindustrie. Dank starker Nachfrage im Bausektor und damit verbundenen…

| Rohstoffe | 26. Januar 2022

Dank eines seit Anfang Dezember kräftig anziehenden Ölpreises auf ein neues Siebenjahreshoch (!) bei knapp 89,50 US-Dollar je Barrel (Brent) hat sich der Ölmulti Shell weiter prächtig…

| Erneuerbare Energien | 24. Januar 2022

Kalter Winter, hohe Strompreise. Für viele Verbraucher sind Preisanstiege von über 40% (per 2021) binnen eines Jahres schlicht nicht verkraftbar. Seit 2007 hat sich der Preis gar verdoppelt.…