Berliner Investmentmarkt brummt

Mit einem Volumen von rund 1,37 Mrd. Euro zählt das Berliner Investmentergebnis des ersten Halbjahres klar zu den besten der vergangenen Jahre. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE). Unter den Big-Six-Standorten rangiere die Hauptstadt damit auf Rang vier hinter München mit 1,84 Mrd. Euro Gewerbeimmobilien-Investments, Hamburg mit 1,63 Mrd. Euro und Frankfurt mit 1,53 Mrd. Euro.

Rund drei Viertel des Umsatzes entfielen in Berlin auf Einzelinvestments. Zwei große Kaufland-Einkaufszentren an der Stadtgrenze prägten die Portfolioverkäufe. Sie wurden im Zuge des so genannten „Christie“-Portfolios verkauft. Die Anzahl der erfassten Transaktionen liegt leicht über dem Vorjahresniveau. Nachdem im ersten Quartal mehrere Immobilien im dreistelligen Millionenbereich den Eigentümer wechselten, sorgten im zweiten Quartal einige Deals zwischen 50 Mio. und 100 Mio. Euro, wie das „Atrium Charlottenburg“ oder das „Mosse-Zentrum“, für hohe Umsätze. Das durchschnittliche Volumen pro Deal ist im Jahresvergleich auf rund 24 Mio. Euro gesunken. Büroimmobilien bleiben trotz eines Rückgangs um 12 Prozentpunkte die bedeutendste Gewerbe-Assetklasse des Berliner Markts. Mit über 43% liegen sie vor Einzelhandelsobjekten mit gut 24%, Hotels mit 6% und Logistikimmobilien mit gut 4%.

Besonders die Citylagen haben vom starken ersten Halbjahr profitiert und ihren Vorsprung vom Vorjahr auf aktuell fast 45% des Umsatzes ausgebaut. Die Struktur der Käufer wird von Equity/Real Estate Funds mit 21% und Projektentwicklern mit 19% angeführt. Nachdem sich bereits zum Jahresende 2013 ein leichter Rückgang der Renditen abzeichnete, hat die Netto-Anfangsrendite für Büroobjekte im ersten Quartal erneut nachgegeben. Zur Jahresmitte liegt sie bei 4,60% und damit zwar 20 Basispunkte unter Vorjahr, aber immer noch 30 Basispunkte über dem Tiefstand zur Jahresmitte 2007. Vor dem Hintergrund der guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zeichnet sich auch für die zweite Jahreshälfte ein lebhaftes Marktgeschehen ab, resümiert BNPPRE.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

ARTIKEL DIESER AUSGABE

25. Juli 2014

Der alte Geschlossene Immobilien-Fonds ist tot

Am 22.7.2014 hat sich die Fondswelt geändert. Die Übergangsregelungen des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB) sind ausgelaufen. Alte Fonds dürfen nicht mehr platziert werden. Inwieweit... mehr

25. Juli 2014

Deutsche Büromärkte auf dem Zenit

Die traditionelle Immobilienuhr von Jones Lang LaSalle (JLL) sieht die deutschen Büroimmobilienmärkte inzwischen kurz vor dem Höhepunkt des laufenden Zyklus. Die Mietdynamik verlangsamt... mehr

25. Juli 2014

Büromietenanstieg auf breiter Front

Eine von Catella Research vorgelegte Analyse sieht aktuell einen Anstieg der Spitzenmieten und entsprechend einen Renditerückgang an allen 76 untersuchten deutschen Büro-Standorten.... mehr