Avison Young

Co-Working beflügelt Büronachfrage

Trotz der weltweiten Konjunktur-Eintrübung bleibe bei hoher Beschäftigung die Nachfrage nach Büroflächen hoch. Treiber seien die so genannte Wissensökonomie und der Co-Working-Boom, berichtet die internationale Immobilienberatung Avison Young.

Co-Working breite sich vor allem in Schlüsselmärkten zunehmend aus und zwinge die traditionellen Vermieter, ihr Angebot für potenzielle und neue Mieter anzupassen. Für PLATOW ist aktuell vor allem bemerkenswert, dass sich Kapitalgeber im Milliardenbereich finden lassen, die Modelle nach dem „Umsatz gleich Verlust“-Prinzip anhaltend finanzieren und erfolgreich an die Börse führen.

Avison Young hat sich in der aktuellen Recherche insgesamt 79 Büromärkten in Kanada, USA, Mexiko, dem Vereinigten Königreich, Deutschland, Polen, Rumänien und Südkorea angeschaut. In allen Ländern wurden in den Ballungszentren weiterhin signifikante Bautätigkeiten im Bürosektor festgestellt. Der enormen Entwicklungspipeline stehe insbesondere für hochwertige Flächen in A-Lagen eine starke Nachfrage gegenüber.

Nach PLATOW-Erfahrungen ist allerdings die festgestellte Nachfrage hoch volatil, während Immobilien auch bei sinkender Nachfrage fertiggestellt werden müssen. Bei konjunktureller Beruhigung oder der Feststellung eines ausreichenden Angebots, das keine mehrjährige Vorausplanung mehr erfordert, verschwindet die Nachfrage für mehrere Jahre oft blitzschnell aus der Statistik, wodurch sich bei unflexibler Fertigstellungspipeline dann hohe Überangebote mit entsprechender Preiswirkung errechnen, ohne dass sich substanziell etwas getan hat.

Aktuell stellt auch Avision Young sinkende Leerstände in fast zwei Drittel der 79 betrachteten Länder fest. In den 12 Monaten bis Ende Juni 2019 wurden insgesamt rund 7,8 Mio. qm Bürofläche fertiggestellt, weitere 23,5 Mio. qm befinden sich bei einer Vorvermietungsquote von 40% zur Jahresmitte 2019 im Bau (+16%). Die Verkaufsvolumina auf den Investmentmärkten stiegen in dem zur Jahresmitte 2019 endenden untersuchten Zeitraum in allen betrachteten Ländern mit Ausnahme von Großbritannien zumindest geringfügig an. Die deutschen Bürovermietungs- und Investmentmärkte florieren 2019 weiter. Die Fundamentaldaten der Büromärkte in den USA und Kanada bleiben solide.

{{ name }} Chart
{{ name }} Aktie auf wallstreet:online

Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Logistik | 20. September 2019

Trotz einer Gewinnwarnung des Paketzustellers FedEx sehen wir die Deutsche Post auf einem guten Weg. Denn die Bonner sind zwar ebenfalls international aufgestellt, doch die US-Amerikaner… mehr

| wikifolio | 10. September 2019

Dass wir mit der Gesamtbilanz unserer wikifolios bislang nicht zufrieden sind, steht außer Frage. Zu weit hinken die Ergebnisse bislang hinter den Erwartungen zurück. Dass wir langfristig… mehr

| Wealthcap | 06. September 2019

Den Trend in die B-Lagen bestätigen der Wealthcap-Marktüberblick und die aktuelle Catella-Investorenbefragung gleichermaßen. Büroimmobilien bleiben als Anlageklasse attraktiv, wobei… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×