JLL

Europas Investmentmärkte lassen sich nicht unterkriegen

_ Weltweit reduzierte sich im ersten Quartal das Transaktionsvolumen in über 50 Ländern um 13% im 12-Monatsvergleich auf insgesamt 187 Mrd. US-Dollar. Das Ergebnis liege damit 11% bzw. 2% unter dem Fünf- und Zehnjahresschnitt, so Hela Hinrichs, JLL-Senior Director EMEA Research.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Biokraftstoffe | 01. Dezember 2021

CNG-Lkw

Am Dienstag (30.11.) überraschte unser Musterdepotwert Verbio mit einer ad-hoc Prognoseerhöhung für das laufende Jahr. So erwartet der Vorstand dank einer nach wie vor starken Nachfrage…

| Marktausblick | 01. Dezember 2021

Stephane Bancel hat die Aktienmärkte am Dienstag (30.11.) kräftig durchgeschüttelt. Der Moderna-Chef mutmaßte, es werde wohl länger dauern, bis mRNA-Impfstoffe eine passende Antwort…

| Publikation | 29. November 2021

Endlich da – das neu konzipierte Anlegerbuch mit 30 herausragenden Aktien, die unsere Experten in einem komplexen Ausleseprozess weltweit identifiziert haben.

| Halbleiter | 26. November 2021

Erstmals konnte Infineon in einem Gj. (per 30.9.) die Umsatzmarke von 11 Mrd. Euro knacken und damit die Erlöse des Vj. (8,57 Mrd. Euro) um 29% übertreffen. Dabei stieg die für die…