Deutsche Wohnen

DSGVO wird doch heiß gegessen

Bisher schien es so, als bleibe nach der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), die im vergangenen Jahr manche Verzweiflung hervorrief, doch Vernunft im Spiel. Allerdings hörten wir bereits auf einer Journalistentagung im Juni, dass manche Kanzleien die Bleistifte spitzten. Ende Oktober wurde dann der bislang größte Bußgelbescheid, der allerdings noch nicht rechtskräftig ist, gegen die Deutsche Wohnen (DW) mit 165 000 Wohneinheiten über ca. 14,5 Mio. Euro erlassen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Unsere Meinung | 22. Januar 2020

Es ist schon verrückt. Bei der Rekordhatz der US-amerikanischen Aktien (Dow Jones und S&P 500 markieren seit Mitte Dezember ein Allzeithoch nach dem anderen) kann in Deutschland nur… mehr

| Werbevermarkter | 20. Januar 2020

Ein starkes Q3 mit einem nahezu unveränderten Umsatz von rd. 5 Mio. Euro und einem um 74,4% auf 0,57 Mio. Euro verbesserten EBITDA lassen Ad Pepper optimistischer in die Zukunft blicken. mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×