Corona-Opfer

Büromarkt Frankfurt – Licht am Ende des Tunnels?

_ Der Frankfurter Büroimmobilienmarkt musste im Coronajahr 2020 heftig Federn lassen. Die Maklerhäuser notieren Umsatzrückgänge von knapp über 40% im Vergleich zum Vorjahr (JLL: -42%, GPP: -41,9%, Aengevelt: -41%, Cushman&Wakefield: - 40%).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Biotechnologie | 02. November 2020

Seit einem Zwischenhoch Anfang August, als Morphosys von der Gesundheitsbehörde FDA die Zulassung für das eigene Blutkrebsmittel Monjovi in den USA erhielt, ging es für die Aktie des… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×