Empirica-Blasenindex

Wohnen – Rückschlagpotenziale durch überhöhte Preise

_ Der Empirica-Blasenindex ist umstritten. Die Wohnungsspezialisten hatten für hochgelobte Metropolen Rückschlagpotenziale bis 30% aufgezeigt bzw. vorgerechnet. Die aktuell nach wie vor positive Preisentwicklung in der Krise wird heute oft als Beweis für die Fehlerhaftigkeit der Analyse gesehen. Empirica begegnet der Kritik offen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Spieleanbieter | 05. August 2020

Der Lockdown hat dem Geschäftsmodell von Media and Games Invest (MGI) keinesfalls geschadet. Das hatte Remco Westermann, CEO des im Bereich digitale Medien und Online-Videospiele aktiven… mehr

| Edelmetalle | 29. Juli 2020

Der Verlauf des Goldpreises in den vergangenen Monaten spiegelt eindrucksvoll die Rolle des Edelmetalls als Krisenindikator (s. S. 1). Während im Mai und Juni die Goldpreisentwicklung… mehr

| Edelmetalle | 29. Juli 2020

Der Goldpreis, der zu Beginn der Woche sowohl in US-Dollar (1 946) als auch in Euro (1 660) ein neues historisches Hoch erreicht hat, steigt seit seiner teilweisen (1968) bzw. völligen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×