Savills

Serviced Apartment trotzen Covid-19

_ In Gesprächen hatten wir bereits vernommen, dass der Markt für Kleinstwohnungen langsam gesättigt sei. Viele Studentenunterkünfte blieben in den Corona-Ferien leer. In USA wollen Studenten für Video-Unterricht ohne den lebenslangen Kontaktaufbau die hohen Gebühren der Elite-Unis nicht mehr zahlen. Die Pandemie könnte auch da zum Brandbeschleuniger werden. Anders sieht es noch im Segment der Serviced Apartments (SA) aus, berichtet Savills in einer neuen Studie.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Personalvermittler | 25. Oktober 2021

An Amadeus Fire haben Anleger weiterhin ihre helle Freude, denn die Geschäfte des Personaldienstleisters brummen. Am Donnerstag (21.10.) veröffentlichten die Frankfurter starke Neunmonatszahlen,…

| Makler-Reports | 22. Oktober 2021

Wenn PLATOW noch vor fünf Jahren prophezeit worden wäre, der Markt sei bereit, für Top-Logistikflächen die 33-fache Jahresmiete zzügl. Erwerbsnebenkosten zu zahlen, hätten wir medizinische…

| Telekommunikation | 21. Oktober 2021

Im Juli hatten wir berichtet, dass es der Telkom Indonesia-Aktie (22,40 Euro; 898255; US7156841063) nicht gelang, das bisherige Jahreshoch vom Januar bei 20,60 Euro zu übertreffen (s.…

| Cyberkriminalität | 20. Oktober 2021

Die Pandemie hat das Einfallstor für Cyberkriminelle weiter geöffnet. Konkrete Hinweise auf Angriffe in den vergangenen zwei Jahren hatten 44% der vom Beratungshaus EY in der aktuellen…