JLL

Performance-Indikator Victor steigt immer schneller

Trotz konjunkturell dünnerer Luft stieg der Performance-Ballon JLL Victor 2019 weiter in immer schnellerem Steigflug um 13,1% Performance im Gesamtjahr. Allein im Q4 legte der JLL Performance Indicator VICTOR Prime Office um 3,2% zu. Der Indikatorstand für die 1A-Bürolagen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München notiert damit bei 211,4 Punkten.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Luftfahrt | 06. Juli 2020

Der Staatseinstieg als Schutz vor einer Insolvenz der Lufthansa war ein holpriger Weg. Nun war der Milliardenkredit des Bundes nicht das rettende Ziel, sondern nur die erste Etappe.… mehr

| Energietechnik | 06. Juli 2020

Auch die Charttechnik kann sich täuschen. Als wir in PB v. 20.5. über SFC Energy berichteten, hatte die Aktie bereits ein fallendes Dreieck ausgebildet. Operativ kam ein schwach erwartetes… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×