Immobilienpreise

Pfandbriefbanken-Index klettert immer weiter

_ Der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) erreicht im Q2 2021 mit 188,5 Punkten (Basisjahr 2010 = 100 Punkte) einen neuerlichen Höchstwert. Die Immobilienpreise stiegen im Vorjahresvergleich in Summe bei Wohn- und Gewerbeimmobilien um 8,0%.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| PLATOW EURO FINANCE Beteiligungsforum | 29. November 2021

Andreas Mattner hat in seinen über zehn Jahren als ZIA-Präsident schon viele Bundesregierungen kommen und gehen sehen und als Cheflobbyist für die deutsche Immobilienbranche auch deren…

| PLATOW EURO FINANCE Beteiligungsforum | 29. November 2021

Zum neunten Mal hat PLATOW, moderiert von Immobilienexperte und PLATOW-Autor Werner Rohmert, vier Gewinner mit der kupfernen Zeitkapsel ausgezeichnet. In der Kategorie „Wohnen“ gewann…

| Dahler & Company | 19. November 2021

In den von Dahler & Company untersuchten Hamburger Teilmärkten Alster-Ost, Alster-West/Eppendorf, Alstertal/Walddörfer, Eimsbüttel/Altona/St. Pauli, Elbvororte, HafenCity und Rahlstedt…

| Immobilien | 15. November 2021

Nachdem die Fusion mit Vonovia seit 2.11. offiziell ist (fast 88% der Aktionäre haben ihre Aktien angedient), hat Deutsche Wohnen-CEO Michael Zahn jetzt noch einmal unabhängig von den…

Umfrage | 12. November 2021

Steigende Baukosten, Mangel an Baugrund, der Klimawandel und die Corona-Pandemie rücken alternative Wohnformen wie Tiny Houses, Hausboote, Baumhäuser oder auch Mehrgenerationenhäuser…