Transaktionsmarkt

B&C-Städte als Bürostandorte

_ Nach dem harten Lockdown zu Jahresbeginn, der das Transaktionsgeschehen bei Büroimmobilien in B&C-Städten in Q1 2021 lt. Colliers mit nur 370 Mio. investierten Euro merklich ausgebremst hat, erholte sich der Transaktionsmarkt in Q2 mit einem Volumen von über 860 Mio. Euro zunehmend.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Maschinenbau | 02. Mai 2022

Mit seinen Q1-Zahlen konnte MTU-Chef Reiner Winkler überzeugen. Kräftig kletterten Umsatz (1,2 Mrd. Euro, +19%) und op. Gewinn (131 Mio. Euro, +52%) beim Münchener Triebwerkbauer. Unschön…

| Immobilien | 02. Mai 2022

Jährliche Mieteinnahmen von mehr als 200 000 Euro generieren zwei frische Zukäufe von FCR Immobilien in Sachsen und Sachsen-Anhalt. Die Deals heben die Zahl der im Bestand befindlichen…

| Automobilindustrie | 29. April 2022

„Er fährt, er bremst, das muss reichen“, kommentierte trocken die Testzeitschrift „Auto Motor und Sport“ vor ein paar Jahren den inzwischen eingestellten Russen-Klassiker Lada Niva.

| Baustoffe | 29. April 2022

Unser Musterdepotwert Sto hat mit den 2021-Zahlen (28.4.) die Markterwartungen leicht übertroffen. Der Umsatz legte um 11% (org. +9,3%) auf 1,59 Mrd. Euro zu, das EBIT unterproportional…

Partner Content | 28. April 2022

Peter Bujotzek, Nico Fischer und Otto Haberstock

Von Private Equity-Sponsoren jüngst in zunehmender Anzahl aufgelegte sog. Continuation Funds versuchen die Lösung eines im Grunde alten Dilemmas: Die dem Private Equity-Geschäftsmodell…