JLL

Deutscher Investmentmarkt bleibt Fels in der Brandung

Ende September steht laut JLL-Chef Timo Tschammler ein Transaktionsvolumen von insgesamt 57,3 Mrd. Euro (+1%) inklusive Living für die ersten neun Monate in den Büchern. Fünf der zehn größten Transaktionen haben im dritten Quartal stattgefunden.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| IT-Dienstleister | 29. Mai 2020

Der Druck der kleineren IT-Dienstleister auf die Großen der Branche nimmt in Deutschland weiter zu. Zwar kann die Kronberger Accenture lt. einer aktuellen Auswertung des Marktforschers… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×