Prime Office

Top-Büros – Preise steigen weiter

Der von JLL ermittelte Performance-Index „Victor Prime Office“ legt trotz beunruhigender Konjunkturmeldungen immer weiter zu. Auch im ersten Quartal 2019 resultiert ein Großteil der Performanceänderung aus dem nochmaligen Rückgang der Spitzenrendite, erläutert Ralf Kemper, Head of Valuation JLL Germany.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Fluggesellschaft | 04. Juni 2020

In den vergangenen Tagen gelangen der Aeroflot-Aktie (5,50 Euro; A142TP; US69343R1014) immer wieder kleine Sprünge. Seit Anfang März legte die russische Airline gar 10% zu. All das… mehr

| Onlinehandel | 04. Juni 2020

Durch die Corona-Pandemie hat sich der Lebens-alltag vieler Menschen in China von draußen in die eigenen vier Wände verlagert. Davon profitieren vor allem die Internethändler des Landes… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×