Prime Office

Top-Büros – Preise steigen weiter

Der von JLL ermittelte Performance-Index „Victor Prime Office“ legt trotz beunruhigender Konjunkturmeldungen immer weiter zu. Auch im ersten Quartal 2019 resultiert ein Großteil der Performanceänderung aus dem nochmaligen Rückgang der Spitzenrendite, erläutert Ralf Kemper, Head of Valuation JLL Germany.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Saatguthersteller | 17. Mai 2019

KWS Saat – Der Schein trügt

Die Mitteilung zu den Q3-Zahlen, die KWS Saat am Donnerstag (16.5.) veröffentlichte, liest sich durchaus positiv: Nach den ersten neun Monaten (per 31.3.) des Gj. ging der Umsatz zwar… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×