Bulwiengesa

Projektentwickler flüchten aus den Großstädten

Die hoch fremdfinanzierten Mega-Projektentwickler galten schon länger als ein möglicher Auslöser einer Immobilien-Krise. Mit dem Coronavirus ist nun jedoch ein „Schwarzer Schwan“ gelandet, der die gesamte Weltwirtschaft in eine tiefe Rezession reißt und die Projektentwickler vor besondere Herausforderungen stellen dürfte.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Klimaschutz | 26. April 2021

Es ist wahrlich kein Zufall, dass der von Joe Biden initiierte virtuelle Klimagipfel und die weltweiten Corona-Notmaßnahmen, die auch Deutschland erfasst haben, zeitlich zusammenfallen.…

| Zentralbank | 23. April 2021

Wenig kontrovers dürfte die EZB-Ratssitzung am Donnerstag verlaufen sein. Wie erwartet, bestätigte Notenbank-Präsidentin Christine Lagarde den aktuellen Kurs einer ultra-lockeren Geldpolitik,…

| Förderbank | 23. April 2021

KfW Zentrale

Eigentlich sollte für KfW-Chef Günther Bräunig mit Ablauf seines Vertrags am 30. Juni endgültig Schluss sein. So hatte es Bräunig dem Verwaltungsrat bereits frühzeitig angekündigt.…

Märkte | 22. April 2021

Die hohe Nachfrage nach Mikrochips gibt Taiwans Wirtschaft Rückenwind.

Taiwans Währungshüter hoben jüngst die in ihren Projektionen enthaltene BIP-Prognose für das laufende Jahr von 3,7% auf 4,5% an. Hauptgrund für das erneut höhere Wachstum ist die starke…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×