mrp hotels

Keine Belebung von Hotel-Investments in Sicht

_ Mit dem Verkauf des Stuttgarter „Turm am Mailänder Platz” für rund 137 Mio. Euro und dem Erwerb der Frankfurter „Villa Kennedy“ durch Conren Land von DIC Asset gab es im ersten Halbjahr 2021 laut einer aktuellen Analyse von mrp hotels in der DACH-Region nur zwei echte großvolumige Transaktionen im Hotelbereich.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Rohstoffe | 24. Januar 2022

Steigende Rohstoffpreise (vgl. „Rohstoffe sind begehrt wie eh und je“ in PB v. 21.1.) haben Deutsche Rohstoff am Donnerstag (20.1.) dazu bewogen, die Prognose deutlich anzuheben. Für…

| Sicherheitstechnik | 24. Januar 2022

Nachdem Secunet im November für 2021 einen Umsatz von 330 Mio. Euro und ein EBIT von 59 Mio. Euro in Aussicht stellte, legte der Sicherheitsexperte am Freitag (21.1.) noch eine Schippe…

| Biotechnologie | 24. Januar 2022

BB Biotech hat ein schwieriges Schlussquartal 2021 hinter sich. Wie die Schweizer am Freitag (21.1.) mitteilten, sorgte der Abverkauf bei Biotech-Werten im Q4 für einen Nettoverlust…

| ESG | 24. Januar 2022

Windpark

Auf der politischen Agenda sind nachhaltige Energiequellen derzeit ganz oben angesiedelt. Nachdem die EU-Kommission kürzlich Atomkraft als eine solche definiert hat, wirbt in Deutschland…

| Ukraine Konflikt | 21. Januar 2022

Mit dem heutigen (21.1.) Treffen der Außenminister der USA und Russ-lands, Antony Blinken und Sergej Lawrow, in Genf. Erreicht die Ukraine-Diplomatie ihren vorläufigen Höhepunkt. Zuvor…