PLATOWFORUM

Family Office 2.0 – Mikrovermögen profitieren von digitaler Offensiv

_ Schon der vorsokratische Philosoph Herklit soll gesagt haben „Nichts ist so beständig wie der Wandel“. Passend wählten Marc Sonnleiter und Reinhard Panse (Finvia) dieses Zitat zur Eröffnung ihres Vortrags. Denn die Weisheit von damals ist zweifelsohne die Wahrheit von heute. Der müssen sich auch Family Offices, die letzte Bastion der Finanzdisziplinen, die sich vor dem digitalen Wandel noch weitgehend ziert, stellen. Hier setzt Finvia an.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Soziale Medien | 15. September 2021

Facebook findet sich auf fast jedem Handy

3,5 Mrd. monatlich aktive Benutzer (Stand: Ende Q2) kann Facebook auf den verschiedenen Plattformen vermelden – eine unglaubliche Zahl. Vom Q2 2019 bis zum Q2 2021 steigerte Facebook…

| Immobilien | 10. September 2021

Teilnehmer des 11. PLATOW Stiftungsforums 2020 haben den Pionier und Gründer Marc Drießen bereits von seiner besten Seite kennengelernt, als der Startup-Unternehmer beschrieb, wie er…

Chemie- und Pharmaindustrie | 10. September 2021

Merck-Zentrale in Darmstadt

Seit Mai sitzt mit Belén Garijo eine Frau am Steuer des Pharmariesen Merck und sie fackelt nicht lange, um dem Konzern unter ihrer Führung auch ein eigenes Tempo vorzugeben.