PLATOW FORUM

DSGVO – Diese fünf Problemfelder machen Sorgen

Wie ein roter Faden zog sich auf der PLATOW-Tagung auch das Thema Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) durchs Programm. Eine Rückschau auf „18 Monate DSGVO“ sowie einen Ausblick lieferte Simon Apel von der Kanzlei Schilling, Zutt & Anschütz (SZA), die deutschlandweit an verschiedenen Standorten über 100 Anwälte beschäftigt. Apel erinnerte die Teilnehmer daran, dass das Thema Datenschutz nicht erst mit der am 25. Mai 2018 in Kraft getretenen DSGVO für die Unternehmen relevant geworden ist.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Software | 21. Januar 2021

Der indische IT-Dienstleister Infosys blickt auf ein starkes Quartal zurück. Wie das Unternehmen mitteilte, kletterten die Erlöse in den drei Monaten bis Ende Dezember um 8,4% auf 3,516… mehr

| Soziales Netzwerk | 18. Januar 2021

Völlig abrupt endete zu Jahresbeginn der Aufwärtstrend bei New Work. Hatte die SDAX- und TecDAX-Aktie (253,00 Euro; DE000NWRK013) in den beiden Monaten zuvor noch über 30% zugelegt,… mehr

| Nahrungsmittel | 15. Januar 2021

Aufatmen in Mannheim – Südzucker kann nach neun Monaten im Gj. 2020/21 (März bis November) eine stabile Bilanz vorlegen. Besonders das operative Ergebnis ist für CEO Niels Pörksen ein… mehr

| Beteiligungen | 13. Januar 2021

Ende 2017 erreichte die Gesco-Aktie (19,60 Euro; DE000A1K0201) bei 36,25 Euro ihr bisheriges Allzeithoch. Was folgte, war ein veritabler Abwärtstrend, der – abgesehen vom Corona-Crash… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×