Australien

Cimic – Die Talfahrt ist gestoppt

Cimic-Aktionäre mussten in den vergangenen Monaten einiges wegstecken – erst eine Short-Attacke (s. PEM v. 16.5.), dann schwache Zahlen (s. PEM v. 25.7.). Das Schlimmste scheint jedoch überstanden. Denn der Aktie (20,80 Euro; A14SB9; AU000000CIM7) gelang es, zwischen 18,00 und 20,00 Euro einen Boden auszubilden.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 19. August 2020

Die Zurückhaltung von Christian Windfuhr schmeckte Anlegern gar nicht. Nachdem der CEO von Grand City Properties im Zuge der Q1-Zahlen die Jahresziele leicht senkte (vgl. PB v. 20.5.),… mehr

| Marktentwicklung | 19. August 2020

Die heimischen Börsen durchleben den erwartet ruhigen Sommer. DAX und Euro Stoxx 50 bewegen sich gemächlich seitwärts. Auf der anderen Seite des Atlantiks hingegen klettert der S&P… mehr

| Innenausbau | 14. August 2020

Einen untypischen Verlauf erlebte die Surteco-Aktie (22,90 Euro; DE0005176903) in den vergangenen Monaten. Vor dem Corona-Crash bewegte sich der Kurs in einer engen Spanne um 22,50… mehr

| Märkte | 06. August 2020

Die Wirtschaft der Eurozone ist klar auf Erholungskurs und die Osteuropäer profitieren von diesem Aufwärtstrend. Dies geht aus dem aktuellen sektorenübergreifenden Einkaufsmanager-Index… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×