Chiphersteller

TSMC – Nochmal gut gegangen!

_ Das war haarscharf! Bis auf 39,90 Euro rauschte die Aktie des taiwanesischen Chipherstellers Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) Mitte März in die Tiefe (49,45 Euro; 909800; US8740391003) in die Tiefe, ehe – dank dem beherzten Eingreifen von Regierungen und Zentralbanken – ein kräftiger Rebound einsetzte. Unser Stopp bei 39,50 Euro (s. PEM v. 23.1.) liegt damit wieder komfortable 20% entfernt. Für Erleichterung sorgten zudem die Zahlen zum Q1. Sie zeigen: Die Pandemie hat…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Autozulieferer | 24. Februar 2021

Mit einem guten Schlussquartal hat SAF Holland das Gj. 2020 beendet, da allerdings kein leichtes war, wie die vorläufigen Zahlen beweisen: Der Umsatz sank 2020 wie jüngst avisiert um… mehr

| Hafenbetreiber | 22. Februar 2021

Besser als erwartete 2020er-Zahlen sorgten bei Hamburger Hafen (HHLA) dafür, dass die Aktie aus einer längeren Seitwärtsphase ausbrach. Das EBIT betrug rd. 123 Mio. (Vj.: 221 Mio.)… mehr

| Versicherer | 22. Februar 2021

Die Klippen der Coronakrise hat Allianz gut umschifft. Im Ausblick von CEO Oliver Bäte schwingt zwar noch etwas Respekt vor dem 2021er-Jahr mit, der zum Ausdruck kommt in der erweiterten… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×