Standpunkt

Hongkong – Irreparabler Schaden für den Finanzplatz

Die Bürgerproteste in Hongkong haben den Finanzplatz in der chinesischen Sonderverwaltungszone stark verändert. Die Reaktion der Pekinger Machthaber, allen voran der politische Druck auf Schlüsselunternehmen wie etwa die börsennotierte Fluggesellschaft Cathay Pacific, untergräbt die Rechtsstaatlichkeit und führt zu einem Vertrauensverlust in den Finanzplatz.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Baumaschinen | 26. März 2021

Es war eine hektische Woche bei Wacker Neuson. Am Dienstag (23.3.) benannte der Baumaschinenhersteller einen neuen Chef – Karl Tragl wird ab 1.6. die Nachfolge von Martin Lehner antreten.… mehr

| Märkte | 25. März 2021

Für EM-Investoren rückt neben den vielschichtigen Folgen der Corona-Pandemie nun auch wieder verstärkt der Handelsstreit zwischen China und den westlichen Industrien in den Vordergrund.… mehr

Märkte | 18. März 2021

Der Finanzplatz Hongkong und dessen wichtigster lokaler Investmentfonds, der von der Bostoner US-Investmentfirma State Street gemanagte Tracker Fund of Hong Kong, kurz TraHK (HK2800008867),… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×