Märkte

Japan – Das Deflationsgespenst rumort wieder

_ Der Gouverneur der Bank von Japan (BoJ), Haruhiko Kuroda, bekräftige jüngst bei einem Auftritt im Parlament das Versprechen, die ultralockere Geldpolitik im großen Stil beizubehalten, weil die Pandemie das Inflationsziel von zwei Prozent in weite Ferne rückt. Es sei daher noch längst nicht an der Zeit, darüber zu diskutieren, wann und wie die Lockerung der Geldpolitik beendet werde, so Japans oberster Währungshüter.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Großbank | 13. Januar 2021

Die vor großen Herausforderungen und unter Druck stehende Düsseldorfer Großbank HSBC Deutschland erhält mit CFO Andreas Kamp zum 1.3. ein weiteres Vorstandsressort. Er leitete das Finanzressort… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×