Streaming

JOYY – Das Geschäft brummt

_ Der chinesische Live-Streaming-Anbieter JOYY ist auch im Q2 kräftig gewachsen. Wie das Unternehmen mitteilte, kletterten die Erlöse zwischen Anfang April und Ende Juni um 36,3% auf 5,84 Mrd. Renminbi (RMB) oder 826,6 Mio. US-Dollar. Damit übertraf das Unternehmen nicht nur seine eigene Prognose (s. PEM v. 28.5.), sondern auch die Vorhersagen der Analysten. Diese hatten im Schnitt lediglich mit einer Umsatzverbesserung auf 729,9 Mio. Dollar gerechnet.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Außenhandel | 23. November 2020

Dass sich die exportorientierten Sektor Elektroindustrie und Maschinenbau über sinkende Ausfuhrzahlen freuen, ist der coronabedingt tiefen Messlatte geschuldet. Und so wertet der Maschinenbauverband… mehr

| Onlinehandel | 19. November 2020

Der chinesische Online-Group-Discounter Pinduoduo hat beeindruckende Zahlen zum dritten Quartal präsentiert. Wie der Konzern mitteilte, schossen die Umsätze zwischen Anfang Juli und… mehr

| Laufsport | 19. November 2020

Das Geschäft der japanischen Laufsportmarke Asics hat sich im Sommer wieder kräftig vom Corona-Schock der ersten Jahreshälfte erholt. Im dritten Quartal erzielte das Unternehmen einen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×