Tschechien

Kofola – Softdrinks aus Tschechien

Eine bewegte Vergangenheit hat der tschechische Getränkehersteller Kofola CeskoSlovensko hinter sich. Im Jahr 1960, zu Zeiten des Kommunismus, forschte das Pharmaunternehmen Galena nach einem Verwendungszweck für Koffein-Überschüsse, die beim Kaffeerösten entstanden. Eher zufällig kam dabei ein brauner Softdrink heraus, der Coca-Cola und Pepsi zumindest von der Farbe, aber auch vom Geschmack, ähnelte. Unter dem Namen Kofola kam das Getränk 1962 in den Handel und erreichte in den Ländern…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Unsere Meinung | 20. September 2019

Aktienmärkte sind ein Spiegelbild der globalen Vermögensbildung. Kein Wunder also, dass die zuletzt ausufernden Unsicherheiten, von der Zinswende der Fed über die zahlreichen Handelsstreitigkeiten… mehr

| Leseraktie | 13. September 2019

Jüngst erreichte uns ein Leserwunsch, der eine äußerst ungewöhnliche Aktie betrifft: Die an der Heimatbörse Bern und an verschiedenen deutschen Börsenplätzen gehandelte Matador Partners… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×