Märkte

Osteuropa – Auch im Abschwung ein guter Lieferant

Die Abschwächung des Wachstums in der Eurozone hat bislang offenbar nicht voll durchgeschlagen auf die drei großen osteuropäischen EU-Staaten Polen, Tschechien und Ungarn.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Wirtschaft | 07. Mai 2020

Osteuropa ist besser als sein Ruf. Dieser wird aktuell von den innenpolitischen Spannungen in Polen und Ungarn stark belastet, die weit über die jeweiligen Landesgrenzen ausstrahlen… mehr

| Chiphersteller | 30. April 2020

Das war haarscharf! Bis auf 39,90 Euro rauschte die Aktie des taiwanesischen Chipherstellers Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) Mitte März in die Tiefe (49,45 Euro; 909800;… mehr

| Märkte | 09. April 2020

Die Staaten am Ostrand der EU sind wie die Emerging Markets insgesamt durch die Corona-Krise unter Druck geraten, auch wenn sie jedenfalls den offiziellen Zahlen zufolge von der Epidemie… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×