Märkte

Thailand – Vom Abschwung voll erwischt

Thailands Wirtschaft folgt derzeit voll dem globalen Abschwung. Das Wachstum fällt deutlich ab. Nach 4,8% für das 1. Hj. 2018 und 3,4% im zweiten ging es in den ersten sechs Monaten dieses Jahres auf 2,8% und im zu Ende gehenden 2. Hj. voraussichtlich auf 2,3% weiter zurück. Der private Konsum lieferte nicht zuletzt dank wachsender Kreditgewährung noch Schub, während die Investitionen der Unternehmen und vor allem der Export sehr schwach wurden.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Internet | 03. Juli 2020

Durchschnittlich 71,5 Stunden pro Woche surfen Teenager im Internet. Im Vergleich zum vergangenen Jahr ist das ein Anstieg der Internetnutzung um 23%. Das ergab eine im April und Mai… mehr

| Autohersteller | 03. Juli 2020

Die Rally von Tesla geht weiter. Am Donnerstag (2.7.) erklomm die Nasdaq-Aktie (1 209,00 US-Dollar; US88160R1014) bei 1 221,48 Dollar ein neues Allzeithoch. mehr

| Wehrtechnik | 03. Juli 2020

Schlechte Nachrichten für den Rüstungssektor: Die Zahl der durch die Bundesregierung genehmigten Rüstungsexporte geht nach dem Rekordjahr 2019 wieder zurück. Im 1. Hj. 2020 haben sie… mehr

| Märkte | 02. Juli 2020

Schon das Juni-Update des IWF zum globalen Ausblick sah Lateinamerika als eine der am stärksten von der Corona-Krise betroffenen Regionen. Dort wurde ein Einbruch des BIP um 9,7% für… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×