Märkte

Ungarn – Schwächezeichen von den Finanzmärkten

Der ungarische Forint ist zum Euro deutlich schwächer geworden. Und die Kurse an der Budapester Börse gingen zuletzt ebenfalls nach unten. Das ist auf den ersten Blick erstaunlich, denn die Daten aus Ungarn nehmen sich, jedenfalls auf den ersten Blick, eigentlich ganz ordentlich aus.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Videoportal | 09. Juli 2020

Alibaba, Tencent, NetEase – die Namen von Chinas Tech-Größen sind inzwischen wohl den meisten Anlegern geläufig. Weniger bekannt hingegen ist die Erfolgsgeschichte eines weiteren chinesischen… mehr

| Immobilien | 08. Juli 2020

Im Corona-Crash wurde unsere Empfehlung zu Eyemaxx Real Estate bei 9,00 Euro ausgestoppt. Während sich die Masse der Immobilienwerte aber vom Pandemie-Schock, der die Aktie (6,68 Euro;… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×