China

Baozun macht E-Commerce in China sorgenfrei

Chinas E-Commerce-Markt wächst und wächst. Kein Wunder, dass immer mehr ausländische Firmen und Marken im Reich der Mitte Fuß fassen wollen. Doch der Eintritt in das Wunderland des Wachstums gestaltet sich oftmals schwierig, allein wegen der enormen regulatorischen Anforderungen. Viele Unternehmen greifen daher auf Baozun zurück. Der chinesische Konzern baut für in- und ausländische Unternehmen On- und Offline-Verkaufsplattformen mit den entsprechenden Dienstleistungen auf. Dabei kümmert…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 23. Mai 2019

Brasilien – Warum der Real so leidet

Der brasilianische Real hat die Schallgrenze von 4 Real pro US-Dollar durchbrochen. Damit hat Brasiliens Währung wieder die Tiefststände erreicht, die wir schon in den spannungsreich-sten… mehr

| Japan | 23. Mai 2019

Honda – Viele Unwägbarkeiten

Schlechte Nachrichten für die Autobranche: Der chinesische Automobilmarkt ist im April den zehnten Monat in Folge geschrumpft. Wie der chinesische Branchenverband CAAM mitteilte, sank… mehr

| Unsere Meinung | 22. Mai 2019

Transpazifisches Roulette

Mit Infineon ist nun der erste deutsche Großkonzern zwischen die Fronten des US-chinesischen Handelskriegs geraten (s. S. 2 „So geht‘s weiter“). Nicht nur die DAX-Aktie gab daraufhin… mehr

| Europa | 20. Mai 2019

Brexit – Theresa May ist am Ende

Es war sicher kein Zufall, dass Labour-Chef Jeremy Corbyn nur einen Tag nach der gescheiterten Revolte des mächtigen 1922-Komitees gegen Premierministerin Theresa May die Verhandlungen… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×