China

Sohu.com – Das Schlimmste scheint überstanden

Die Aktionäre des chinesischen Internetkonzerns Sohu.com haben einen Leidensweg hinter sich. Binnen fünf Jahren hat sich der Kurs an der Nasdaq (18,31 US-Dollar; A2JNBW; US83410S1087) mehr als halbiert. Doch inzwischen sendet die Aktie wieder schwache Lebenszeichen. Auf Monatssicht ging es um mehr als 10% aufwärts. Den Impuls dafür lieferten die Zahlen zum Auftaktquartal 2019.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Börse | 07. April 2021

Der Hype um sogenannte SPACs (Special Purpose Acquisition Companies) scheint derzeit keine Grenzen zu kennen. Bis Mitte März gab es weltweit SPAC-Deals mit einem Gesamtvolumen von 74,6… mehr

| Streamingdienst | 01. April 2021

Momo-Aktionäre brauchen starke Nerven: Der Schrumpfkurs des chinesischen Live-Streaming- und Dating-Chat-Anbieters geht weiter. Um 19% rauschte der Umsatz zwischen Anfang Oktober und… mehr

| Privatbank | 01. April 2021

Mit unserer Kaufempfehlung für ICICI am 17.9. lagen wir goldrichtig. Seither hat die Aktie der zweitgrößten privaten indischen Bank (13,80 Euro; 936793; US45104G1040) um 60% zugelegt.… mehr

| Holding | 31. März 2021

Indus Holding nutzte am Freitag (26.3.) den erhöhten Aktienkurs für eine Kapitalerhöhung (KE) ohne Bezugsrecht. Durch Ausgabe von ca. 2,45 Mio. Aktien zu 34,90 Euro sammelten die Bergisch… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×