Australien

Research-Firma schickt Cimic auf Talfahrt

Bis vor wenigen Tagen war die Welt für die Aktionäre von Cimic noch in Ordnung. Denn das australische Bauunternehmen hatte solide Geschäfte für das erste Quartal bilanziert und daher seine Prognose für 2019 bestätigt. Die Aktie (27,69 Euro; A14SB9; AU000000CIM7) stieg auf knapp 32 Euro, den höchsten Stand seit August 2018. Vergangene Woche dann stürzte das Papier urplötzlich ab.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 17. Juli 2019

„2018 war ein sehr gutes Jahr für die FCR Immobilien AG“, betonte Falk Raudies, Vorstand und Gründer des auf Einkaufs- und Fachmarktzentren spezialisierten Investors auf der HV am vergangenen… mehr

| Pharma | 10. Juli 2019

Bei Dermapharm hat Mehrheitsaktionär Themis ein Paket von 580 000 Aktien zu 30,00 Euro je Papier (31,55 Euro; DE000A2GS5D8) platziert. Hinter Themis steckt die Familie des schillernden… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×