Wirtschaftslage

Brasilien – Der entzauberte Präsident

_ Brasiliens Finanzmärkte sind in den vergangenen drei Monaten stark eingebrochen. Der Bovespa-Index gab seit Mitte Februar um 35% nach, der Real verlor im gleichen Zeitraum rd. 27% zum Euro. Zwar haben auch andere Emerging Markets wie Russland oder China seit Mitte Februar Rückgänge zu verzeichnen, aber nicht in diesem Ausmaß. Die Ursache ist auch hier ein populistischer Präsident.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

Versandhandel | 19. Oktober 2020

Wie Zooplus am Donnerstag (15.10.) verlauten ließ, läuft das Geschäft mit Bestands- und Neukunden momentan sehr ordentlich. Der vorläufige Umsatz stieg nach neun Monaten auf rd. 1,3… mehr

| Standpunkt | 15. Oktober 2020

Vor allem chinesische Aktien wie JD.com (+162,3% seit unserem Kauf am 31.5.19) und TAL Education (+51,4% seit 23.04.20) sind es, mit deren Kraft sich unser PEM-Depot (s. S. 6) in den… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×