Videospiel- und Konsolenentwicklung

Nintendo – Gute Aussichten

_ Die Corona-Krise lässt beim japanischen Spielekonzern Nintendo weiter die Kassen klingeln (s. PEM v. 13.8.). Wie das Unternehmen mitteilte, stiegen die Erlöse im Ende September abgeschlossenen zweiten Geschäftsquartal um mehr als 50% auf rund 411 Mrd. Yen. Die Schätzungen wurden damit pulverisiert. Analysten hatten lediglich mit 321 Mrd. Yen Umsatz gerechnet. Beim Betriebsgewinn ließ Nintendo die Erwartungen ebenfalls deutlich hinter sich. Dieser konnte auf 146,7 Mrd. Yen mehr als verdoppelt…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Märkte | 17. Dezember 2020

Auch wenn die Nachrichten zur Sicherheitslage in der größten Volkswirtschaft Afrikas unverändert düster sind, die wirtschaftlichen haben sich verbessert. Das lässt sich zumindest aus… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×