Märkte

EM-Bonds – Drahtseilakt mit Chancen und Risiken

Auf der Suche nach Rendite müssen Anleger heute mehr Risiken eingehen als in der Vergangenheit. Daher rückt der Blick auf Instrumente, von denen viele Investoren früher eher Abstand gehalten haben. Dazu gehören Anleihen aus Schwellenländern, auch als EM-Bonds bekannt. Fonds, die in Hartwährungsemissionen dieser Länder investieren, sind in Europa inzwischen die elftgrößte Fondskategorie mit einem verwalteten Vermögen von 149 Mrd. Euro. Das hat auch damit zu tun, dass Schwellenländer an wirtschaftlicher…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Duftstoffhersteller | 30. Oktober 2019

Wie unterschiedlich die Bewertung von Umsatzzahlen ausfallen kann, wurde am Dienstag (29.10.) bei Symrise deutlich. Der Hersteller von Aromastoffen verbesserte die Erlöse in den ersten… mehr

| Maschinenbau | 28. Oktober 2019

Flaute im Maschinenbau? Nicht bei GEA! Der Auftragseingang der Düsseldorfer stieg im Q3 um 4,8% auf 1,25 Mrd. Euro, der Umsatz legte 3,9% auf 1,23 Mrd. Euro zu. mehr

| Polen | 24. Oktober 2019

Der polnische Moderiese LPP (Lubianiec, Piechocki und Partner) ist hierzulande kaum bekannt, gehört jedoch zu den erfolgreichsten seiner Branche. Mit seinen Labels Reserved, Cropp,… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×