Märkte

Südafrika – Am absoluten Tiefpunkt angelangt

_ So erstaunlich es klingen mag, ausgerechnet Südafrika liefert erste Hoffnungszeichen nach einem sehr langen und für Investoren höchst enttäuschenden Abstieg. Der in die unvorstellbare Tiefe von 5,1 Punkten abgestürzte Einkaufsmanagerindex erholte sich zuletzt auf 43,2 Zähler. Das ist zwar noch nicht die Rückkehr zum Wachstum oberhalb der Schwelle von 50, aber eindeutig eine Verbesserung. Offenbar ist Südafrika nahe dem absoluten Tief angekommen.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 10. Juni 2020

Mit der Verlängerung zweier Mietverträge zu verbesserten Konditionen für Büroflächen, die eine Gesamtgröße von rd. 20 000 qm aufweisen, setzt DIC Asset mitten in der Pandemie ein Wachstumszeichen. mehr

| Märkte | 04. Juni 2020

Die zum Ende der Woche erwartete Zinsentscheidung der russischen Notenbank wird wohl eine weitere Senkung bringen. Russland steckt wie die Golfstaaten in der Doppelkrise, die vom Einbruch… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×