China

ICBC – Wette auf Chinas Erholung

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Das erste Quartal für ICBC war aber zumindest vielversprechend. Mit einem Gewinn von 12,2 Mrd. US-Dollar (+4,1%) stellte das weltgrößte Kreditinstitut einige Wall Street-Häuser in den Schatten und erwirtschaftete per 31.3. bereits 27% des insgesamt für 2019 angepeilten Überschusses. Treiber ist wie immer der Staat, der 68% an ICBC hält und nach dem schwachen Vorjahr die Wirtschaft 2019 wieder kräftig ankurbeln will.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| NAI apollo | 06. Dezember 2019

Bis Ende November 2019 hat NAI apollo am deutschen Büroinvestmentmarkt ein Ergebnis von 30,7 Mrd. Euro erfasst. Als Gesamtjahresergebnis erwartet Konrad Kanzler, Head of Research, rund… mehr

| Halbleiter | 06. Dezember 2019

Wohl kaum eine Aktie im DAX reagiert so stark auf die täglich schwankenden Einschätzungen zu Zollstreit und Handelsaussichten wie Infineon. Jenseits der konjunkturellen Unsicherheit… mehr

| Märkte | 05. Dezember 2019

Die Q3-Daten zeichnen ein trostloses Bild der Wirtschaft am Kap: Statt des erwarteten Mini-Zuwachses (Konsens: +0,1%) gab es einen BIP-Rückgang um 0,6% (je annualisiert). Verarbeitende… mehr

| China | 05. Dezember 2019

Nach einem mauen ersten Halbjahr ist die Aktie des chinesischen Online-Gaming-Spezialisten NetEase (281,70 Euro; 501822; US64110W1027) im Sommer wieder auf die Überholspur gewechselt.… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×