Australien

Qantas – Buschfeuer und Iran-Konflikt belasten

Der seit Monaten andauernde Aufwärtstrend der Qantas-Aktie (4,22 Euro; 896435; AU000000QAN2) ist vorerst gestoppt. Seit dem Jahrestief bei 3,20 Euro Mitte Mai 2019 verteuerte sich das Papier der australischen Fluggesellschaft bis kurz vor Weihnachten an der Frankfurter Börse um knapp 44% auf 4,60 Euro. Erst die Buschfeuer und jetzt auch noch der Iran-Konflikt haben den Aktienkurs seitdem wieder deutlich fallen lassen (-8%).


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Immobilien | 15. Juli 2021

Hongkong Land hat Corona noch nicht überwunden

Erfreulich hat sich die Aktie (3,89 Euro; 877047; BMG4587L1090) in den vergangenen Monaten entwickelt. Das Papier liegt seit unserer Empfehlung v. 8.10.20 aktuell rd. 20% im Plus. Zwischenzeitlich…

| Verlag | 14. Juli 2021

Die strategische Neuausrichtung im vergangenen Jahr mit einem klaren Fokus auf das Verlagsgeschäft hat sich Bastei Lübbe im Gj. 2021/21 (per 31.3.) ausgezahlt. Wie die Kölner am Dienstag…

| Chemie | 14. Juli 2021

Bei BASF läuft das Geschäft derzeit prächtig. Der Konzern erhöhte am Freitagabend (9.7.) die Prognose für das Geschäftsjahr. Demnach erwarten die Ludwigshafener einen Jahresumsatz von…

| Baumarktkette | 14. Juli 2021

Am Donnerstag (8.7.) hat die Hauptversammlung von Hornbach Holding die vorgeschlagene Dividende von 2,00 Euro je SDAX-Aktie (96,50 Euro; DE0006083405) beschlossen.

| Chemie | 12. Juli 2021

Kurz vorm Wochenende überraschte BASF-Chef Martin Brudermüller die Börse noch mit starken vorläufigen Q2-Zahlen. Der deutliche Sprung bei Umsatz (+55,8% auf 19,75 Mrd. Euro) und EBIT…

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×