Märkte

Osteuropas Industrie folgt der Eurozone

_ Die Wirtschaft der Eurozone ist klar auf Erholungskurs und die Osteuropäer profitieren von diesem Aufwärtstrend. Dies geht aus dem aktuellen sektorenübergreifenden Einkaufsmanager-Index („composit“) hervor, der im Juli mit dem Sprung von 48,5 auf 54,9 Punkte wieder klar auf Wachstumskurs liegt.


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Konjunktur | 13. Januar 2021

„Die Corona-Schulden im deutschen Haushalt lassen sich nur über Wachstum kompensieren“, rief Siegfried Russwurm, der neue Mann an der Spitze des einflussreichen BDI, der Politik auf… mehr

| Beteiligungen | 13. Januar 2021

Ende 2017 erreichte die Gesco-Aktie (19,60 Euro; DE000A1K0201) bei 36,25 Euro ihr bisheriges Allzeithoch. Was folgte, war ein veritabler Abwärtstrend, der – abgesehen vom Corona-Crash… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×