Bildschirme

LG Display – Umsatzbasis steht vor Expansion

_ Es war bereits erwartet worden (s. PEM v. 7.5.): Das Coronavirus hat dem südkoreanischen Display-Hersteller LG Display auch im zweiten Quartal einen herben Verlust eingebrockt. Wegen der schwachen Nachfrage nach TV- und Mobile-Panels sowie höherer Produktionskosten stand unter dem Strich ein Fehlbetrag von 503,8 Mrd. Won in den Büchern, wie der Konzern mitteilte – das sind gut 300 Mrd. Won mehr als im Vorquartal. Der operative Verlust weitete sich um rd. 362 Mrd. Won zu Jahresbeginn auf…


Weitere Empfehlungen der Redaktion

| Banken | 28. April 2021

Zwei Großbanken absorbieren im Großraum Zürich mit seinen 40 000 Angestellten die Aufmerksamkeit der Medien. Ist die eine hui, ist die andere gerne pfui. Zum Glück für UBS ist CS mit… mehr

| Beteiligungen | 26. April 2021

Zu Jahresbeginn stockte Finlab-Großaktionär Bernd Förtsch seinen Anteil am Fintech auf „deutlich über 50%“ auf, nachdem er außerbörslich alle Aktien von Christian Angermayer und dessen… mehr

| Corona-Pandemie | 23. April 2021

Deutschlands Impf-Kampagne gewinnt zunehmend an Fahrt. Spätestens im Juni werde es keine offiziell verordnete Impf-Reihenfolge mehr geben, erwartet Gesundheitsminister Jens Spahn. In… mehr

Ihr Webbrowser ist veraltet!

Aktualisieren Sie Ihren Webbrowser, um diese Website korrekt anzuzeigen. Webbrowser jetzt aktualisieren

×